Freitag, 28. August 2020

HVT Outboxing und Vorstellung: hohem iSteadyX



Viele Videofilmer drehen mittlerweile auch mit einem Smartphone. Um damit optimale Videoaufnahmen zu erzielen brauchen wir in der Regel ein weiteres Werkzeug. 

Hier zeige ich euch einen leichten und vielseitigen Gimbal. 

Keine 300 Gramm, also weniger als 3 Tafeln Schokolade wiegt der iSteadyX von hohem. 

Zum Lieferumfang des 3 Achsen-Gimbal gehören:

USB Ladekabel und kleines Säckchen, kleines Stativ, Handschlaufe und mehrsprachige auch deutsche Kurzanleitung. In dieser werden die ersten Schritte gut beschrieben.

Eine notwendige App wird  für Android und auch Apple über den QR Code einfach und schnell installiert. Der Akku kann nicht gewechselt werden, reicht aber ca. 8 Stunden.

Die App bietet vielfältige individuelle Einstellmöglichkeiten und unter „Moment“ schnell nutzbare Effekte.

Der Gimbal kann für fast alle Smartphones verwendet werden. Nur das Samsung S 20 kann nicht verwendet werden!

Was mir aufgefallen ist:

UHD konnte bei meinem Samsung S8 nicht als Auflösung ausgewählt werden. Sollte aber möglich sein. Der hohem-Support prüft das derzeit.

Unbedingt alle drei Transportsicherungen lösen, sonst wundert man sich, warum der Gimbal immer wieder aus geht, was ja richtig ist.

Mit dem Gimbal sind schöne ruhige Aufnahmen möglich. ¾ Zoll Gewinde an der Unterseite. Somit kann der Gimbal auch am Ansaug oder anderem Stativ genutzt werden.

Bodennahe Aufnahmen sind möglich, werden aber auf dem Kopf aufgenommen und müssen nachträglich gedreht werden.

„Hitchcock-Effekt“ sollte sehr geübt werden, damit er gut aussieht. Dabei muss das Hauptobjekt sehr weit vor dem Hintergrund platziert werden, sonst klappt es nicht. Während des Countdown muss das Objektiv nochmals gut auf das Motiv ausgerichtet werden und darf nicht wackeln.                                              

Für unter EUR 80,00 ist der iSteadyX hier erhältlich:

Den Gimbal könnt ihr hier erwerben und unterstützt ohne Mehrkosten meine Arbeit:"Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen"

Gimbal schwarz Amazon:  https://amzn.to/31lMU71

Gimbal weiß Amazon: https://amzn.to/2Eb4cLF


Sonntag, 26. Juli 2020

Outboxing und Vorstellung Shotgun Mic Mcoplus MCO VM-D02



Hier stelle ich ein kostengünstiges Mikrofon für V-Logger und Videofilmer vor. 

Zum Lieferumfang des Mikrofons gehören:
Ein Windschutz,  ein Fellwindjammer, jeweils ein Anschlusskabel für Smartphone oder Kamera, Mikrofon-Säckchen zum Transport. Natürlich wird auch eine englischsprachige Kurzanleitung mitgeliefert.

Das Mikrofon nimmt in Nierencharakteristik auf und hat einen Frequenzgang von 50 bis 20.000 Hz. Das Mikrofon wiegt nur 50g. Ein Ring, mit dem das hintere Ende des Mikrofons verstärkt werden kann, wenn man es weiter hinten befestigen möchte, ist ebenfalls dabei. Das Mikrofon ist auf einem Anti-Shock Mount eingeklemmt und hält sehr gut. Es kommt ohne zusätzliche Batterien zum Einsatz.

Das MCO VM-D02 ist u.a. für V-Logger gedacht, die schnell, leichtes und kleines Equipment verwenden möchten. Aber auch für Videofilmer ist es geeignet. So kann es am Smartphone verwendet werden, um einen optimalen Ton aufzunehmen. Erforderlich ist hierfür aber noch eine Halterung, die man separat kaufen kann.

Im Prinzip kann das VM-D02 überall dort verwenden, wo ein Blitzschuh vorhanden ist. So auch an meiner GH5S. Besonders hervorzuheben ist der 360 Grad drehbare Anti-Shock Mount. So kann man schnell den Ton von vorne und dann von Hinten aufnehmen, ohne das Mikrofon manuell drehen zu müssen. Wird es an einer Actioncam genutzt, so wird auch hier der Ton viel besser.

Was mir aufgefallen ist:
Unbedingt das richtige Verbindungskabel nutzen. Das i-phone Kabel funktioniert nur dort und nicht an einem anderen Smartphone oder Kamera. Ggf. den Tonpegel kontrollieren oder Testaufnahme machen.

Aufpassen das beim Fell-Windschutz dieser nicht am oberen Bildrand zu sehen ist!

Der Windjammer ist etwas zu weit genäht.  So sitzt er relativ locker am Mikrofon und kann leicht abfallen. Einfach mit 2 Stichen etwas enger nähen, dann ist das Problem beseitigt.
Korrektur zum Film:
Nach Rücksprache mit dem Hersteller ist folgendes zu machen:
Zuerst den "normalen" Windschutz in das Fell-Windjammer stecken und dann auf das Mikrofon. So ist es optimal für die Tonaufnahme im Außenbereich und hält perfekt!

So fehlt zu guter Letzt nur noch der Preis: Für knapp EUR 25,00 ist es hier erhältlich:Das Mikrofon könnt ihr hier erwerben und unterstützt ohne Mehrkosten meine Arbeit:"Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen".Mikrofon-Set: https://amzn.to/3f1Hh1q

Passende Smartphone-Halterung: https://amzn.to/2WV5NeE

Passende Smartphone-Halterung mit Zusatzbefestigung. https://amzn.to/2P8Okex


Donnerstag, 14. Mai 2020

Düsseldorf Airport Lockdown > Wie er entstand...




Nur mit einem kurzen Handgriff unterhalb der Go Pro Hero 6 wurde der Film als One-Shot in UHD 50p aufgenommen.

Bei dieser Actioncam ist, in diesem Aufnahmeformat, kein Stabilisator innerhalb der Kamera nutzbar.
Ein Gimbal konnte ebenfalls nicht genutzt werden, da ein Mikrofon-Adapter außerhalb der GoPro benötigt wird. Hieran wurde ein Sennheiser Funksender angeschlossen.

Als Mikrofon kam ebenfalls ein Sennheiser Ansteck-Mikro zum Einsatz.  Der Kommentar erfolgte live. Man hört es an der rauschenden Klimaanlage und den Schritten auf Marmor-Boden.  Im "normalen" Alltag werden diese Geräusche überlagert und sind kaum hörbar. 

Am Schnittplatz wurde die Szene in Mecalli V5 Sal+ Windows importiert und zunächst getrimmt. Anschließend erfolgte die Rolling-Shutter Korrektur “Vibrationen/Wobbeln”. Es wurde eine “gleitende Kamera” und die verwendete Kameraoptik, hier “GoPro > Hero6 > wide unstabilized”, eingestellt.

Das Aufnahmeformat innerhalb der GoPro war "Protune". Hiermit wird die Szene unkomprimiert aufgenommen. Man sieht das an einem scheinbar kontrast- und farbarmen Bild. Ein Vorteil dieser Einstellung ist, das die automatische Belichtung der Actioncam in der Postbearbeitung leichter anzupassen ist. Insbesondere wenn man höhere Kontraste hat, oder mit mehreren Kameras arbeitet.

Deshalb wurde im Schnittsystem anschließend eine Bild- und Farb-Korrektur durchgeführt und der Titel hinzugefügt.


Dann erfolgte die Berechnung, Export und Upload.

Samstag, 18. April 2020

NEU! Jetzt verfügbar:Tutorial und Workshop Disk Folge 16 > PiP Studio 4 Tracker u.v.m.





Seit letztem Herbst ist die HD- oder auch UHD-Collection verfügbar. Wir schauen uns
das Zusatzprogramm und mögliche Einsatzgebiete an.

Und auch das Programm Quadcam hat eine neue Version, nämlich die Version 3 und damit auch neue Möglichkeiten erhalten. Diese stelle ich ausführlich vor, insbesondere den Proxy-Schnitt bei UHD Material.

Ebenso ist seit kurzem das Programm PiP Studio 4 erhältlich. Viele Anwender hatten sich einen Tracker oder Objektverfolger gewünscht. Dieser wurde hier nun integriert. Dadurch haben wir sehr viele Möglichkeiten der Nutzung. Somit ist es das Schwerpunkt-Thema dieser Workshop-Ausgabe.

Vom einfachen unkenntlich machen oder markieren eines bewegten Objektes, bis hin zu aufwendigen Compositings, ist fast alles möglich. Dabei kann das Objekt auch später ins Bild kommen oder  es verlassen. An jedem erzeugten Ankerpunkt kann das PiP verändert werden. Beispielsweise die Größe oder der Alphawert verändert werden. In Verbindung mit weiteren Programmen können wir viele kreative Ideen umsetzen. So ist es auch möglich, den Hintergrund an ein bewegtes PiP anzupassen.
„Step by step“ lernen Sie die erforderlichen Arbeitsschritte kennen und kommen so auch schneller zur Umsetzung eigener Ideen.

In der „kreativen Ecke“ werden wir PiP Studio 4 ausreizen und eine Multi-PiP Reise-Erinnerung gestalten. Dieser längere und komplexere Workshop wurde mit Bauchbinden markiert. So finden Sie schneller wichtige Arbeitsschritte, wenn Sie diese erneut nachschauen möchten.

Wichtig ist auch eine regelmäßige Datensicherung während der Projektarbeit.
Für Bogart für Windows gibt es ein kostenfreies Programm mit dem wir die sehr schnell durchführen können.
           
Folgende Zusatzprogramme werden auf dieser Disk verwendet:
UHD Collection, Quadcam 3, PiP Studio 4, Bluebox World, Spice Creator (optional) MX Creator, TimeX (optional), Columbus (otional), Ultimade Spice Box.
Gearbeitet wird in allen Workshops mit Bogart SE 11 Windows.
Bis auf den Beitrag „Datensicherung im laufenden Projekt“ können alle Workshops auch mit Casablanca Linux durchgeführt werden.

Themenübersicht: Länge:
Begrüßung
            2,5
UHD Collection
Kurzvorstellung und Einsatzbereiche
               7
Quadcam 3
Neue Funktionen und UHD/Full HD Proxy-Schnitt
              11
PiP Studio 4
Tracking innerhalb der Szene 
            8,5
Tracking in/out Szene
14,5
Tracking interpolieren
7
PiP4 Spezielle Anw.
Perspektivisches, bewegtes Objekt verwenden 
               9
Animierter Scheinwerfer
            8,5
Spiel mit dem Feuer
           11,5
Greenscreen Hintergrund mit Tracker verwenden
9,5
Kreativ Ecke
Reise-Erinnerung gestalten
18
Datensicherung
Schnelle Datensicherung bei Projektarbeit 
(nur B SE Win)
5
Verabschiedung und Kontakt
               1
Gesamtlaufzeit ca.
113

Weitere Infos zum Programm (Preis und Bezugsquellen) erhalten Sie unter:
www.MACROSYSTEM.de