Freitag, 16. September 2016

LanParte 3 Achs Gimbal für Actioncams


Nicht immer benutzen wir eine Actioncam nur bei Sport oder Actionaufnahmen. Durch das extreme Weitwinkel und die kompakte Größe können wir sie auch für normale Videoaufnahmen einsetzen. Allerdings müssen die Szenen dann auch möglichst ruhig gedreht werden. Das erreichen wir entweder mit einem Stativ oder wir verwenden einen Gimbal. 
           
Wir schauen uns den 3 Achs Gimbal LA 3D von Lanparte an. Der Gimbal wird mit Zubehör (u.a. 2x 900 mAH Akkus, Ladegerät, USB Kabel, Verbindungskabel für Strom Gimbal / GoPro, Handgriffverlängerung für größere Akkus, Fernsteuerung und englischsprachige Bedienungsanleitung)  in einer Tasche geliefert.

Am Handgriff befindet sich ein GoPro Standard Mount. Hier können wir Zubehör befestigen, wie ein Zusatzmikro, Kopfleuchte oder auch Monitor.

Der jeweilige Betriebsmodus wird durch unterschiedlich leuchtende LED angezeigt ( Grün, Rot, Blau). Über vier Tasten kann man die motorische Dreh-/ Schwenkrichtung des Gimbal steuern. Besser wäre hier ein Loystick. So können wir nur in jeweils einer Richtung schwenken, nicht aber diagonal. Dafür ist es möglich die Schwenkgeschwindigkeit stufenlos zu regeln.

Zum Lieferumfang gehört auch noch eine Kabelfernsteuerung. Diese wird nun unten am Gimbal und oben am Handgriff montiert. Da die Fernsteuerung über ein Standard ¼ Zoll Gewinde verfügt, können wir den Gimbal nun vielfältig befestigen. Beispielsweise auf einem kleinen Stativ. Ein Vorteil dabei ist es das der Horizont immer genau gerade ist, egal, wie die das Stativ steht, oder die Befestigung erfolgt.

Der Gimbal mit gezeigtem Zubehör (ohne Actioncam) kostet ca. EUR 380,00.

Zusatzinfos: 
Scheinbar baugleicher Gimbal ist auch von Walimex Pro  „Waver“  und Ultron „RA-1“ verfügbar.

Bei LanParte UK kann man kostenfrei längere Schrauben bestellen. Dann ist es auch möglich die GoPro Hero4 Black Edition mit LCD Monitor zu befestigen.

Sonst ist es optimal die Fernsteuerung mit LCD zu nutzen. Diese wird dann am Handgelenk befestigt. Hierüber wird die Aufnahme  gesteuert.

Verwendet man große Ionen-Akkus (18500) so beträgt die Nutzungsdauer des Gimbal bis zu 8 Stunden. Hat man die GoPro mit LCD befestigt, so kann die Actioncam und LCD mit dem Strom aus dem Gimbal versorgt werden. Dann sollte die Nutzungsdauer immer noch ca. 4 Stunden betragen. 

Alle Angaben ohne Gewähr.


Weiterführender Link: 
http://www.lanparte.de/Gimbal:::9.html?MODsid=a8110fc2e607fe1e1084a0c71fff4cdb

Kommentare:

  1. Sehr nützliche Infos. Ich überlege mir derzeit auch ein GoPro Gimbal zu kaufen und denke es wird das Walimex Pro Waver.

    Liebe Grüße
    Jannik

    AntwortenLöschen
  2. Ich spiele mit dem Gedanken, mir einen Gimbal (FY-TECH MG V2 3-Achsen-Gimbal f. Kameras) für meine "Panasonic FZ-1000" zuzulegen und habe die Erwartung, dass Filmaufnahmen aus dem fahrenden Auto über Schotterpisten/Feldwege deutlich beruhigt werden.
    Ist das eine realistische Erwartung oder wäre der Gimbal damit überfordert?

    AntwortenLöschen