Freitag, 12. April 2013

Virtuelle Kamerafahrt über mehrere Videoszenen



Wenn wir übergroße Bilder in unser Videoprojekt importieren, so können wir diese durch eine virtuelle Kamerafahrt zum Leben erwecken.

Hier zeige ich Ihnen, wie wir nach dem gleichen Prinzip mehrere Videos gleichzeitig abbilden können. Auch dabei kommt die virtuelle Kamera zum Einsatz.

In diesem Beispiel verwenden wir vier Szenen. Diese habe ich bereits importiert und
auf die jeweils gleiche Szenenlänge getrimmt.

Dann kommt das Zusatzprogramm “Columbus“ zum Einsatz. Normalerweise nutzen Casablanca-Cutter Columbus zur Reiserouten Erstellung.
 
Damit die Karten mit einer Kamera abgefahren werden können, wurden sie um einiges größer erstellt als das Full-HD Videoformat.Mit dem Operator einfärben reduzieren wir Helligkeit, Kontrast und Farbe.
So erhalten wir einen schwarzen Hintergrund. Auf diesen können wir dann Videoszenen, Bilder oder Texte beliebig platzieren.
Mit einer virtuellen Kamera bestimmen wir dann den gewünschten Bildausschnitt.

Ideal kann diese Art der Bildgestaltung bei Trailern sein. Der Bereich der Titelgestaltung ist ein weiterer Anwendungsbereich.

Tipp:
Wenn Sie Ihre Animation fertiggestellt haben, so überprüfen Sie unbedingt die Gesamtlänge der Route. Diese muss mit der Szenenlänge übereinstimmen. Anderenfalls wird die Szene erneut abgespielt, was zu einem nicht gewünschten Bildsprung führen kann.

Das Zusatzprogramm “Columbus“ für das Casablanca Videoschnittsystem
ist für EUR 129,00 (Listenpreis in D) erhältlich.
 
Weiterführende Infos erhalten Sie hier:
http://www.macrosystem.de/de_de/produkte/equipment/casablanca_software/kreativ_tools/columbus_3.html

Kommentare:

  1. Hallo Holger,
    das würde mir auch gefallen, habe gerade vesucht so eine Kamerafahrt nachzustellen. Leider gibt es bei mir ein Problem. Ich konnte nur das erste Szenenbildchen einstellen, beim zweiten reagiert der Klickpunkt überhaupt nicht mehr. Egal wie ich den Curser darauf bewege, ich kann die Szene nicht von der Stelle bewegen. Da macht die software scheinbar schlapp!? Hast du eine Idee? Gruß Ulla

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ulla, hm - mit welchem Casa arbeitest du denn? Auf meinem S6000 und Karat klappt es. Wie lang sind Deine Szenen? Ich habe das bisher mit einer Länge von bis zu 45 Sekunden ausprobiert.
    Gruß Holger

    AntwortenLöschen
  3. Holger ich habe DVC 3000 mit Bogart 5.3., Columbus 3, V1.3.Hatte früher schon bei Routen manchmal das Problem die Klickpunkte nur schwer fassen zu können. Die Szenen mit denen ich es probiert habe waren nur 5 Sek. lang.
    Gruß Ulla

    AntwortenLöschen