Donnerstag, 31. Oktober 2013

Kamera-Workshop: Peak - Zebra - Histogramm



Die heutigen Handycams verfügen alle über eine meistens gut funktionierende Automatik.
Und dennoch ist es manchmal vorteilhaft und notwendig, diese abzuschalten.
Um in den manuellen Einstellungen optimale Ergebnisse zu erhalten, schalten wir einige Zusatzanzeigen ein. „Peak“, „Zebra“ und „Histogramm“ sind dann wichtige Anzeigen.

Zunächst schalten wir die Kamera auf die manuellen Einstellungen um. An der Kamera betreten wir das Menü „Aufnahme-Einstellungen“. Bei meiner Panasonic Kamera verbirgt sich die benötigte „Peak-Einstellung“ unter  der Fokus Hilfe.

Bei aktiver “Peak-Einstellung“ erhalten die Konturen im Bild einen Farb-Saum. Genau hier liegt dann die Schärfe. Ein Vorteil der manuellen Einstellung liegt darin, dass es nicht zu einem Pumpen der Schärfe kommt, wenn sich beispielsweise Gegenstände zwischen dem aufzunehmenden Objekt bewegen.

Übrigens, um die Schärfe schnell und punktgenau einzustellen, zoomen wir zunächst nah an das aufzunehmende Objekt heran, justieren die Schärfe und wählen dann den gewünschten Bildausschnitt.

Die Peak-Einstellung funktioniert bei Schwach-Licht nicht optimal, da dann oft die Kontraste an den Kanten fehlen.

Einige Kameras verfügen über einen sogenannten Expanded Focus. Das ist eine Bildschirmlupe. Diese erleichtert ebenfalls die manuelle Fokussierung, ist aber nur in der Aufnahmepause nutzbar. Deshalb wird bei einigen Videokameras zusätzlich auch noch die eingestellte Entfernung angezeigt. Das ist perfekt.

Eine weitere interessante Kontrolle der Videoaufnahme erhalten wir mit der Zebra-Einstellung. Hier werden überbelichtete Bildinhalte schraffiert dargestellt. Solange das nur ein paar Bildelemente sind ist das nicht weiter schlimm. Wir stellen die Belichtung ja sowieso immer auf das aufzunehmende wichtigste Objekt ein.

Insbesondere aber bei Gegenlichtaufnahmen zeigt uns die Zebraeinstellung eine Überbelichtung an. An diesen Stellen fehlt dann jede Durchzeichnung des Bildes. Details gehen verloren. Können wir den Kontrastumfang nicht reduzieren, beispielsweise durch Lampen oder Aufheller, so ändern wir nur die Perspektive oder den Bildausschnitt etwas und erhalten so ein viel besseres Ergebnis. Möchten wir dagegen einen hellen Gegenstand aufnehmen, so schützt uns die Zebraeinstellung vor einer Überbelichtung.

Einige Videokameras verfügen auch über eine Histogramm-Anzeige.

Bei meiner Panasonic wird sie direkt eingeschaltet, wenn man in die manuellen Einstellungen die Blende auswählt.

Ein Histogramm stellt die unterschiedlichen Tonwerte eines Bildes grafisch dar. Auf der linken Seite sieht man die schwarzen Anteile der Szene und auf der rechten Seite die weißen. Dazwischen liegen die Grauwerte.

Mit einem Histogramm haben wir - insbesondere draußen - eine bessere Kontrolle der Belichtung. Denn je nachdem wie hell der LCD Bildschirm eingestellt ist, sehen wir insbesondere bei starkem Sonnenlicht keine korrekte Belichtung der Szene.

Sollten Sie die gezeigten Aufnahmehilfen bisher noch nicht genutzt haben, so empfinden sie sie vielleicht zunächst störend im Bild. Doch man gewöhnt sich sehr schnell daran. Probieren Sie es doch einfach mal aus. Sie müssen ja nicht direkt alles auf einmal anschalten.

Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß beim ausprobieren.

Freitag, 4. Oktober 2013

Jetzt verfügbar: Kreative Videobearbeitung mit Casablanca 2



Jetzt verfügbar: Creative Videobearbeitung mit Casablanca Folge 2
Projekteinstellungen - Datensicherungen – Composing und noch viel mehr…

Als Ergänzung zur bereits erschienenen DVD “Kreative Videobearbeitung mit Casablanca – DVD und BluRay-Gestaltung mit Arabesk 6“ ist jetzt meine neue Workshop DVD erhältlich.
In diesen Workshops erfahren Sie u.a., mit welchen Projekteinstellungen Sie optimal arbeiten, wie sie Ihre Daten und Einstellungen während und nach der der Video-Bearbeitung sichern und welche Präsentationsmöglichkeiten Ihnen Casablanca beim Daten-Export bietet. Natürlich kommt auch dort wieder der MediaManager ins Spiel.

Zu Beginn des jeweiligen Workshops erfahren Sie, ob und welche Zusatzprogramme verwendet werden.
Anhand eines Reisefilm-Intros zeige ich Ihnen den optimalen Workflow bei der Nutzung der jeweiligen Zusatz-Programme und erkläre die notwendigen Arbeitsschritte. (Diese können natürlich auch für andere Anwendungen genutzt werden).

Zunächst bereiten wir den Videoschnitt auf den Takt der Musik vor. Dann erstellen wir mit Columbus 3 mehrere Routen gleichzeitig; bewegen eine sich sonst auf der Stelle drehende Weltkugel; Gestalten ein Bild in Bild Animation mit PiP Studio 3D; wenden den Deluxe Titler 3D an, um Texte perspektivisch und mit Lichteffekten im Raum zu bewegen und bewegen ebenfalls statische Objekte (Grafiken) - kombiniert mit Übergangseffekten.

Vielleicht drehen Sie auch mal eine Doku oder möchten im Film eine Rückblende einleiten.?Dann  ist bestimmt der Effekt “Rückwärts spulen“ interessant, den wir ebenfalls gemeinsam erstellen werden.
Neben Bogart SE werden folgende Zusatz-Programme auf dieser Disk erklärt und eingesetzt:
Columbus 3 – optional Zusatzprodukt “Flugzeuge“; PiP Studio 3D; Akaba; Deluxe Titler 3D; BlueBox World, Anim X; TwinX Urlaub HD; Twixtor und Ultimade Spice Box HD.

Und das erwartet Sie in ca. 120 Minuten Gesamtlaufzeit auf der DVD:

Hauptthema Thema Laufzeit
Begrüßung 02:45
Einstellungen, Sicherungen, Präsentationen Format- und Projekt-Einstellungen 07:00
Datensicherungen auch im laufenden Projekt 06:10

Archivieren und Präsentieren
08:35

Composing - Reisefilm-Intro
Projektvorstellung Intro und Vorbereitungen
05:30
Multi-Routenerstellung mit Columbus 13:30
Bewegen von animierten Objekten 10:30
Videoschnitt nach Takt 08:05
3D Titel punktgenau animieren 07:06
PiP-Animation mit PiP Studio 3D gestalten 08:14
3D Titel animieren - weitere Möglichkeiten mit Deluxe 3D Titler 06:28

Statische Objekte animieren - auch mit Übergangseffekt 16:00
FX Effekt Film zurück spulen 13:10
Arabesk 6 Workshop-Übersicht 06:00
Verabschiedung und Kontakt Verabschiedung und Kontakt 01:30

Die Disk ist zur Wiedergabe im DVD- oder BluRay-Player konzipiert.
Ebenfalls wurde die Wiedergabe unter Win 7 und dem Media Player getestet. 
Andere Wiedergabe-Möglichkeiten können nicht garantiert werden.

Der Listenpreis beträgt EUR 29,90 inkl. gesetzlicher MwSt. in Deutschland.

Die Disk ist jetzt verfügbar und kann bei
MacroMotion GmbH - Werftstr. 193 - 24143 Kiel oder hier
http://www.macrosystem.de/de_de/produkte/equipment/casablanca_hardware.html
bestellt werden.


Montag, 30. September 2013

Gewinner der ProDAD Verlosung im September 2013

Hier die Gewinner der ProDAD Verlosung im September 2013:
 
Herzlichen Glückwunsch zu: "defisher":
 
 
 
 
Herzlichen Glückwunsch zu: "proDRENALIN":

 

 
 
Gewinnspiel :
Unter allen Abonnenten von “Videotreff.blogspot.com“, verlosen wir im August und September 2013 jeweils zwei Lizenzen der Programme. Die Gewinner werden Anfang September und Oktober an dieser Stelle bekannt gegeben.
 
Teilnahmebedingungen
Der Teilnehmer muss im jeweiligen Monat Abonnent  dieses Blog sein.
Es ist nur eine Teilnahme pro Person erlaubt. Mitarbeiter der Sponsoren und deren Tochterfirmen, als auch von Holgers Videotreff sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Die Auslosung erfolgt monatlich. Der Gewinner wird bei http://videotreff.blogspot.com bekanntgegeben.
Meldet sich der Gewinner innerhalb von 4 Wochen nicht, so ist der Gewinn verfallen. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.

 
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Sonntag, 29. September 2013

Time-Lapse mit Schwenk kombiniert - Selbstbau einer automatischen Schwenkvorrichtung



Um eine Time-Lapse-Videoaufnahme (Zeitraffer) noch mit einem Schwenk zu kombinieren, habe ich mir eine automatische Schwenkfunktion gebaut.      

Eine Küchen-Eieruhr ist unser Hauptbauelement.

Ferner benötigen wir zwei ¼ Zoll Geräteschrauben.
Diese haben auf der Unterseite ein entsprechendes Gewinde.

Eine kleine Wasserwaage vereinfacht später das gerade Ausrichten der Kamera, wenn kein entsprechendes Stativ eingesetzt wird. Mit einem Adapter wird die Wasserwaage später mit der Küchenuhr verbunden.
 
Aus Gewichtsgründen ist die gezeigte Konstruktion nur für leichte, kleine Kameras geeignet. – Aber ideal für Outdoor- oder Action-Cams.

Zunächst sägen wir das Schraubgewinde bei einer Schraube gerade ab.

Dann kleben wir diese mit einem guten Zweikomponentenkleber mittig am Unterteil der Küchenuhr fest.      

Die zweite Geräteschraube wird mittig am Oberteil der Uhr festgeklebt.

Bevor wir das tun, haben wir mit der vorgesehenen Kamera die endgültige Lage bestimmt. Dadurch schließen wir aus, dass die Anzeige später durch die Kamera verdeckt wird.

Hierfür schrauben wir die Kamera an die Gewindeschraube und positionieren diese so, wie die Kamera später ausgerichtet sein soll. Diese Einstellung markieren wir an der Schraube.

Verwenden Sie einen guten temperaturunabhängigen Kleber. Sonst kann es passieren, das sich bei hohen Temperaturen die Schraube von der Uhr lösen und die Kamera bzw. Uhr beschädigt wird.

Am Drehort richten wir die Küchenuhr mit Hilfe der Wasserwaage horizontal aus. Theoretisch könnten wir ja auch ein biegsames Dreibein- oder Klemm-Stativ verwenden.

Durch die Konstruktion der Küchenuhr, ist es nicht möglich, diese seitlich oder auf dem Kopf stehend zu positionieren.

Wird sie leicht geneigt ausgerichtet, so muss der Horizont später im Schnittprogramm entsprechend angepasst werden.

Über eine WiFi-Verbindung können wir die Einstellungen der Kamera auf einem Smartphone kontrollieren.

Dann wählen wir den Startpunkt der Szene aus und starten die Intervallaufnahme der Cam.

Die nun erstellten Einzelbilder werden später im Schnittsystem zu einer Zeitrafferaufnahme zusammengefügt. 

Übrigens:
Wer es gemerkt hat: In der zweiten Zeitraffer-Demoszene kommt es einmal zu einer kleinen "Bildstörung". Hier hatte ich kurz das Stativ berührt (Verwackler) - Also immer darauf achten, das die Kamera fest platziert wird!
Diese Szenen wurden mit einer Intervallaufnahme von 1 Bild pro Sekunde aufgezeichnet.

Folgende Bauelemente wurden verwendet:

1x  Magnetische Edelstahl EIERUHR - Kurzzeitmesser bis 60 Minuten

1x Hama Stativ-Geräteschrauben ( Verpackt sind 5 Stück / Metall)

1x Hama Blitzadapter "Universal"

1x Hama Kamera-Wasserwaage

 
Alle Angaben ohne Gewähr!

Freitag, 30. August 2013

Gewinner der ProDAD Verlosung August

Hier die Gewinner der ProDAD Verlosung im August 2013:
 
Herzlichen Glückwunsch zu: "defisher":
 
 
 
Herzlichen Glückwunsch zu: "proDRENALIN":


 
 
Gewinnspiel :
Unter allen Abonnenten von “Videotreff.blogspot.com“, verlosen wir im August und September 2013 jeweils zwei Lizenzen der Programme. Die Gewinner werden Anfang September und Oktober an dieser Stelle bekannt gegeben.
 
Teilnahmebedingungen
Der Teilnehmer muss im jeweiligen Monat Abonnent  dieses Blog sein.
Es ist nur eine Teilnahme pro Person erlaubt. Mitarbeiter der Sponsoren und deren Tochterfirmen, als auch von Holgers Videotreff sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Die Auslosung erfolgt monatlich. Der Gewinner wird bei http://videotreff.blogspot.com bekanntgegeben.
Meldet sich der Gewinner innerhalb von 4 Wochen nicht, so ist der Gewinn verfallen. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.

 
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Freitag, 16. August 2013

Defishr - ProDRENALIN - Bildkorrektur-Programme für Videofilmer



Sehr beliebt sind die Outdoor- und Action-Cams. Diese können wir auch im ganz “normalen“ Videofilm einsetzen. Die meisten Kameras verfügen über keinen Steadyshot. Durch das große Weitwinkel von bis zu 170 Grad Aufnahmewinkel werden die Aufnahmen dennoch sehenswert, haben aber sichtbare Verzerrungen am äußeren Bildrand.
Von ProDAD gibt es nun Programme, die diese Aufnahmen optimieren können.
Mit “Defishr“ wird die Bildverzerrung korrigiert. Einige Kameraprofile werden bereits mitgeliefert. Ist eine Kamera nicht vorhanden, so kann ein Kameraspezifisches Profil selbst angelegt werden. Dadurch kann das Programm für sämtliche Videokameras, DSLR`s, Smartphones usw. zum Einsatz kommen.
Mit weiteren Operatoren  kann man das Bild in eine Beliebige Neigung drehen, also auch spiegeln. Die eventuell entstehenden sichtbaren Ränder werden mit dem Operator “Zoom“ beseitigt. Die Videoszene kann auch in der x- und y- Achse verschoben werden.  Das setzen von Keyframes ist dabei allerdings nicht möglich. Die Einstellungen gelten also für die gesamte Szene. Natürlich kann man die Szenen auch trimmen.

Der Export kann auch in einer Stapelverarbeitung erfolgen.
Neu ist das Programm “ProDRENALIN“. Die Bildbearbeitungsmöglichkeiten werden durch weitere Operatoren erweitert. So ist es möglich, den Bildeindruck mit 22 Kontrastvorlagen zu verändern. Ferner kann der Rolling-Shutter-Effekt in „wabbernden“ Videoszenen korrigiert werden. Eine Bildstabilisierung, basierend auf “Mercalli“, ist ebenfalls vorhanden.

Die Kameraprofile für “ProDRENALIN“ können allerdings nur im “Defishr“ angelegt werden.
Der Export der Dateien erfolgt in den Formaten MPEG-4 und .mov.

Weiterführende Infos:
“Defishr“ ist zum Listenpreis von EUR 99,00 verfügbar.
http://www.prodad.com/home/products/video_optimization/300546449.html

Weiterführende Infos:
“ProDRENALIN“ ist zum Listenpreis von EUR 48,99 verfügbar.
http://www.prodad.com/home/products/actioncam/300582316.html
 
Alle Angaben ohne Gewähr!

Nur für kurze Zeit könnt Ihr (nur über diesen Link) “ProDRENALIN“
preisreduziert kaufen:
http://www.prodad.com/home/products/page/prodrenalin_001.html

Gewinnspiel :

Unter allen Abonnenten von “Videotreff.blogspot.com“, verlosen wir im August und September 2013 jeweils zwei Lizenzen der Programme. Die Gewinner werden Anfang September und Oktober an dieser Stelle bekannt gegeben.
 
Teilnahmebedingungen
Der Teilnehmer muss im jeweiligen Monat Abonnent  dieses Blog sein.
Es ist nur eine Teilnahme pro Person erlaubt. Mitarbeiter der Sponsoren und deren Tochterfirmen, als auch von Holgers Videotreff sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Die Auslosung erfolgt monatlich. Der Gewinner wird bei http://videotreff.blogspot.com bekanntgegeben.
Meldet sich der Gewinner innerhalb von 4 Wochen nicht, so ist der Gewinn verfallen. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Donnerstag, 25. Juli 2013

Extander für Outdoor- / Actioncam inkl. Smartphone-Halterung


In der letzten Zeit werden die Outdoor- und Action-Cams immer beliebter. Das liegt daran, dass man seinen Zuschauern damit Einstellungen aus der subjektiven Perspektive zeigen kann. Er ist dann ebenfalls ganz nah am Geschehen.                                                                    

Mein kleinstes Dreibeinstativ habe ich von “Gorilla“.
Mit ihm ist es möglich, die Outdoor-Cam an den ungewöhnlichen Orten zu platzieren.
Beispielsweise in einem Bücherregal oder im Kühlschrank.

Manchmal kommt auch ein Klemmstativ von Somikon zum Einsatz. Schnell wird dieses an
den scheinbar unmöglichsten Stellen befestigt. Beide Stative habe ich bereits in anderen Beiträgen genauer vorgestellt.

Um sich aber auch einmal selbst filmen zu können, habe ich mir einen Extender gekauft.
Eingefahren ist er nur 23 cm lang. Auf der einen Seite befindet sich ein aufgerauter Handgriff mit Schlaufe. Auf der gegenüberliegenden Seite wird eine beliebige Actioncam auf einem Standard ¾ Zoll Gewinde befestigt. Die Teleskopstange kann bis zu einer Länge von ca. einem Meter ausgefahren werden.

Theoretisch kann es nun losgehen, aber wir haben noch keine Kontrolle über den Bildausschnitt.
Deshalb habe ich mir noch eine Fahrradhalterung für ein Smartphone zugelegt.
Mit einer zusätzlichen Gummischlaufe befestige ich diese am Extender.

So, nun noch Bluetooth anschalten und die App am Smartphone starten.
Mit nur einem Klick kann nun die Aufnahme gestartet, kontrolliert und später wieder beendet werden. Außerdem ist es möglich, im Menü der App Kameraeinstellungen vorzunehmen.

Mehr Infos zum gezeigten Extender:
http://www.rollei.com/cms/index.php?id=407&tx_oid=134

Mehr Infos zur Smartphone-Halterung:
http://www.amazon.de/basicXL-Universal-phone-holder-bicycle/dp/B00505EYEI

Mein Tipp: Damit die beiden Halterungen auch sicher verbunden bleiben, habe ich sie mit Komponentenkleber fixiert. Sonst kann sie gelegentlich abfallen, wenn sie nicht richtig eingerastet ist.

Vorankündigung und Verlosung:
Übrigens, in der nächsten Ausgabe von Holgers Videotreff zeige ich Ihnen nützliche Programme zur Optimierung Ihrer Videoaufnahmen mit der Achtioncam.

Unter allen Abonnenten die dieses Blog im kompletten Monat August und September abonniert haben verlosen wir vier PC-Programme zur Optimierung von Actioncam-Aufnahmen. – Mehr dazu im August an dieser Stelle!

Alle Angaben ohne Gewähr.

Freitag, 5. Juli 2013

Tutorial DVD Folge 1: Kreative Videobearbeitung mit Casablanca - ARABESK 6



Seit kurzem gibt es die neue Autoren-Software Arabesk 6 für das Casablanca-Videoschnittsystem. Mit ihr ist es möglich, individuelle und professionelle Menüs für DVD- und BluRay-Disks zu erstellen.
Meine neue Tutorial-DVD
 "Creative Videobearbeitung mit Casablanca - Arabesk 6" ist nun erhältlich!
Hier lernen Sie alles "Rund um das Thema DVD und BluRay-Erstellung" kennen. 
Neben den Möglichkeiten der Menü-Gestaltung  werden natürlich auch Themen wie Formate und Einstellungen, Filme aus anderen Projektumgebungen verwenden und notwendige Archivierungen zur Projekt-Wiederherstellung in Arabesk behandelt.  Nachfolgend habe ich die 16 interessanten Haupt- und Kapitel-Themen aufgeführt:


Haupt-Themenübersicht
Themenübersicht
Laufzeit in Minuten




Begrüßung
2



Einstellungen und Vorbereitungen
Was ist neu?
4




Formate und Einstellungen
8




Vorbereitungen für individuelle Datenträger-Erstellung
5




Arbeiten mit dem Assistenten
5



Manuelles Disk-Projekt erstellen
Kapitelmenü-Erstellung
17




Weitere Möglichkeiten der Kapitelmenü-Erstellung
8




Hauptmenü-Erstellung
11




Weitere Möglichkeiten der Hauptmenü-Erstellung
7



Anpassungen und Besonderheiten
Anpassungen für bewegte Menüs mit Auflagen
14




Perfekte Menü-Übergänge gestalten
11




Filme aus anderen Projektumgebungen  verwenden
6




Blickwinkel-Funktion bei DVD-Erstellung
5



Archivieren und Kopieren
Notwendige Archivierungen
4




Disk kopieren und DVD einlesen
5




Disk exportieren und Iso-Datei verwenden
3




Mediengestaltung mit Caladan
3




Verabschiedung und Kontakt
1


Die DVD ist überall dort erhältlich, wo es Casablanca gibt, oder auch direkt bei MacroSystem. Die Laufzeit beträgt ca. 115 Minuten. Die DVD wurde zur Nutzung in DVD Playern konzipiert. Sie ist auch im PC mit dem Windows Media Player abspielbar. Andere Wiedergabemöglichkeiten können nicht gewährleistet werden.
Der Preis beträgt nur EUR 29.95 inkl. MwSt. und Versand in Deutschland.