Freitag, 20. Januar 2012

Videofilmen bei Nacht - Kameraworkshop



Nachtaufnahmen haben ihren eigenen Reiz. Damit wir jedoch optimale Videoszenen bei Dunkelheit erhalten, sollten wir vorab einige Testaufnahmen drehen.

Empfehlenswert ist es, die Belichtungsautomatik abzuschalten und Blende und Zeit manuell einzustellen. Dabei sollte auch der “Gain-Wert“ nicht außer Acht gelassen werden.

Je lichtempfindlicher das Objektiv ist, desto später setzt die Bildverstärkung, auch Gain-Wert genannt, ein. 6dB entsprechen dann jeweils einer Blendenstufe Lichtgewinn, erkauft mit einem Bildrauschen.

Gute durchzeichnete Nachtaufnahmen können wir bereits in der Dämmerungsphase drehen.

In der “Post“, der Nachbearbeitung, wird dann mit dem Effekt “Amerikanische Nacht“ eine Nachtaufnahme erzeugt.

Viel Spass beim Nachtdreh mit Ihrer eigenen Handycam!

Kanal abonnieren und gewinnen:

Teilnahmebedingungen am Gewinnspiel:
Die Teilnehmer müssen im jeweiligen Monat Abonnent des Blogs auf YouTube oder Goggle sein. Es ist nur eine Teilnahme pro Person erlaubt. Mitarbeiter der Sponsoren und deren Tochterfirmen, als auch von Holgers Videotreff sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Die Auslosung erfolgt monatlich. Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt und sein Name online veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden. Bei Casablanca-Software ist es aber möglich, ggf. eine andere preisgleiche Software auszuwählen, wenn der User diese Software schon verwendet.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare:

  1. Das kommt mir gerade gut gelegen, für meinen Februarabstecher nach Island!Leider habe ich an meinem Camcorder nicht soviele Einstellungsmöglichkeiten.
    Gruß Ulla

    AntwortenLöschen
  2. Fand ich wieder ganz interessant und ich habe wieder etwas Neues gelernt. Auch bei mir sind bei der Sony HDR-HC9 nicht ganz so viele Einstellungen möglich, aber ich habe gesehen, was alles möglich ist.
    Gruß Heike

    AntwortenLöschen
  3. Adelheid Boehnke7. April 2012 um 13:20

    Hochinteressant!!! Ich habe für mich entschieden: Wenn es dunkel wird, packe ich meine Kamera erst recht aus, aber mit Stativ ;-)
    An meiner Sony NEX VG20 sind viele manuelle Einstellungen möglich und die werde ich mal intensiv austesten. Danach geht es mit den Szenen ab ins Casablanca zum Nachbearbeiten. Danke für die tollen Tipps :)

    AntwortenLöschen