Freitag, 4. November 2011

Zoom H2 Mehrkanal-Tonaufnahme und Import ins Schnittsystem



Manchmal reicht die Tonaufzeichnung mit dem Kameramikrofon nicht aus.
Zum Beispiel dann, wenn wir zusätzlich noch eine lange durchgehende Tonathmo gleichzeitig zu den Videoaufnahmen benötigen.

Seit einigen Jahren werden die sogenannten Handy-Recorder dafür immer beliebter.
An Hand des Zoom H2 zeige ich in diesem Beitrag, wie man Tonaufnahmen in Surround-Sound aufnimmt und in sein Schnittsystem importieren kann.

Das Gehäuse des Audiorecorders ist aus Kunststoff. Wenn das Gerät auf den Boden fällt, könnte es kaputt gehen. Um das auszuschließen, ist eine transparente Schutzhülle erhältlich. Auch bei deren Verwendung sind alle Anschlüsse und Bedienelemente zugänglich.

Weitere Zusatzinformationen und Bezugs-Links:

Zoom H2 Internetpreis ca. EUR 150,00 inkl. Gesetzl. MwSt.:
http://www.thomann.de/de/zoom_h2.htm

Transparente Schutzhülle “ZOOM H2SJ“ ca. EUR 8,00 inkl. gesetzl. MwSt. http://www.thomann.de/de/zoom_h2sj.htm

Seit Herbst 2011 ist ein Nachfolgegerät auf dem Markt: Zoom H2N, Kostenpunkt ca. EUR 200,00: http://www.thomann.de/de/zoom_h2n.htm

Gewinner des Monats Oktober:
Wir haben den Monatsgewinner ermittelt:
Leiferde“ ist sein Synonym auf YouTube. Sie haben ein Samson USB Mikrofon gewonnen.
Herzlichen Glückwunsch!

Teilnahmebedingungen am Gewinnspiel:
Die Teilnehmer müssen im jeweiligen Monat Abonnent des Blogs auf YouTube oder Goggle sein. Es ist nur eine Teilnahme pro Person erlaubt. Mitarbeiter der Sponsoren und deren Tochterfirmen, als auch von Holgers Videotreff sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Die Auslosung erfolgt monatlich. Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt und sein Name online veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden. Bei Casablanca-Software ist es aber möglich, ggf. eine andere preisgleiche Software auszuwählen, wenn der User diese Software schon verwendet.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Holger

    sehr tolles und informatives Video. Eine Frage: Lässt sich dieses Micro H2 auch für Gespräche einsetzen, oder ist es nur für Atoms geeignet?

    E Griessli us dr Grimselstrooss
    Pauli

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Pauli,
    das Zoom kann man für alles mögliche nutzen. (Siehe auch meinen Film Vorstellung Zoom H2 vom Sommer 2010 hie im Blog.
    Auch Gespräche kann man damit aufzeichnen. Für die KommentarAufnahme nutze ich es als Aufnahmegerät, verwende dabei dann ein anderes Mikro. Wie ich meinen Kommentar aufnehme zeige ich in 14 Tagen hier im Blog.

    Bis dahin schöne Grüße in die CH
    Holger

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Holger,
    vielen Dank für dieses sehr informative Video. Ich glaube, ich werde mein Portemonnaie öffnen und es kaufen. Zuvor eine Frage: Du hast ja oben über das Micro eine Schaumstoffhülle gezogen. Hast du mal ausprobiert, ob sich dadurch das Gerät auch besonders gut gegen Windgeräusche einsetzten ließe? Ich habe nur einen Camcorder ohne extra Micro, kann also bislang nicht mit einem "Wuschel" ( ich nenne so das Stoffteil)arbeiten.
    Danke schon jetzt für deine Antwort
    Gruß Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Marianne,
    danke für Dein Feedback!
    Der Schaumstoff-Windschutz bietet nur eingeschränkten Schutz bei Außenaufnahmen. Es gibt für ca. EUR 35,00 auch einen Fell-Windjammer. Dieser ist optimal.
    Für Tonaufnahmen mit der kamera, würde ich ein Aufsteckmikro verwenden. Von Rode nicht schlecht. Habe ich letztes Jahr in meinem Beitrag "Zubehör für kleinere Camcorder gezeigt.
    Schau Dir das mal an.
    Grüße Holger

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Holger, danke für deine Rückmeldung. Ich ich habe mir das Zoom H2 bereits zugelegt und werde es jetzt am Wochenende auspropieren. Über den Windschutz bzw. das Aufsteckmikro. muss ich mal nachdenken, z.Z. stehen keine Reisen an.
    So, jetzt werde ich mir mal deinen neuesten Beitrag anschauen.
    Liebe Grüße
    Marianne

    AntwortenLöschen