Freitag, 29. Juli 2011

Workshop Nachvertonung (1)



In diesem Workshop geht es um die Nachvertonung.

Um im Film eine gute Ton-Athmo zu erhalten, ist es oft erforderlich, Geräusche von anderen Szenen zu verwenden. Eine durchgängige Tonkullisse bekommen wir dadurch, dass der O-Ton nicht mit dem Bildschnitt wechselt, sondern sanft ineinander übergeblendet wird.

Das sind meine Themen:

Storyboard- oder Timelinemodus? - Was ist besser und wann benötige ich was?

Was ist der Unterschied von freien oder gebundenen Tonspuren?

Arbeiten mit der Hüllkurve. - Das kann die Arbeit mit der "Stille" ersetzen und geht schneller und präziser!

Für diesen Workshop werden keine Zusatzprogramme verwendet. Casablanca-User benötigen entweder Smart Edit 9 oder Bogart SE 4 auf Ihrem System.

Weitere Informationen zum Casablanca Schnittsystem gibt es hier:
http://www.macrosystem.de/

In eigener Sache zu dieser Blognutzung:
Ganz oben links auf dieser Seite gibt es ein Suchfeld. Hier können sie wunderbar nach Themen suchen, die Sie interessieren. Geben Sie z.B. "Workshop" ein, so werden Ihnen alle Beiträge zu diesem Thema angezeigt.

Kommentare:

  1. Hallo Holger,
    wie erwartet: ein sehr informativer Beitrag zur Nachvertonung! Ich hatte mich vor einiger Zeit lange gegen die Anwendung der Hüllkurve gesperrt und lieber die althergebrachte "Stille" benutzt. Bis ich dann nach und nach den Widerstand aufgab - und heute nahezu ausschließlich mit der Hüllkurve arbeite. So wird es mir nun wohl nach Deinem heutigen Beitrag auch mit der Timeline gehen. Sie schreckt auf den ersten Blick zwar ab, hat aber bei genauerem Hinsehen in der Tat eine Reihe von Vorteilen.
    Vielen Dank für Deine Motivation! Freue mich schon auf die Fortsetzung.
    Grüße aus Monheim :-)
    Eckhard

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Holger,
    ich verfolge mit viel Interesse Deine Beiträge. Habe mir gerade noch mal den Beitrag USB Mikrofon angesehen. Hat mir gute Anregung für meine Vertonung gegeben. Dort hast Du mehr über das Audio-Effektpaket angekündigt. Würde mich freuen wenn da noch was käme. Gruß Manfred aus Frankfurt

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Manfred,

    demnächst, im Herbst, kommt ganz viel über die Vertonung. - kannst als Abonnent sogar dazu was gewinnen. :-)

    Grüße aus DUS
    Holger

    AntwortenLöschen
  4. Die Hüllkurve usw. finde ich persönlich in der Bedienung zu umfangreich. Gerade die einfache Bedienung der Nachvertonung von Casablanca war ausschlaggebend für meine Wahl dieses Schnittsystems. Über die Jahre wird es nun immer komplizierter und umfangreicher. Für Neueinsteiger ist es nun genauso schwierig wie PC-Schnittsysteme.
    Ich werde beim alten System bleiben, denn auch da komme ich gut zurecht.Trotzdem sind deine Beiträge lehrreich.
    Gruß Ulla

    AntwortenLöschen