Freitag, 1. Oktober 2010

Filme von Casablanca auf NTFS formatierte Festplatte abspielen



Bisher haben wir unsere fertigen Filme auf DV Band ausgespielt, auf eine DVD oder BluRay
gebrannt. Mit dem HD Media Player können wir unsere Filme auch von Festplatte abspielen.

Casablanca arbeitet mit dem Betriebssystem Linux. Damit Festplatten vom System erkannt
werden, müssen sie entsprechend formatiert sein. Bei Linux im Format „EXT 3“. Damit können aber PC`s mit dem Betriebssystem Windows nichts anfangen. Hier bleibt die externe Festplatte dann unsichtbar. Hier zeige ich ihnen, wie wir einen Film aus Casablanca heraus auf eine windowsformatierte Festplatte kopieren.

Anschließend können wir die Festplatte mit dem WD TV Live HD Media Player fast überall wiedergeben. Ein HDMI- oder Komponenten-Eingang reicht dafür aus.

Der Media Player kann aber noch viel mehr. So können wir natürlich auch Audio- und Bild-Dateien archivieren und wiedergeben. Dabei ist es gleichgültig, wo sich die Daten befinden. So können sie genauso auf USB-Datenträgern sein, wie auf anderen PC’s im Netzwerk, auf einem Server oder im Internet. Auch das Kopieren von Datenträgern mit USB Anschluss ist kein Problem. Dafür wurden dem Player zwei USB 2.0 Anschlüsse spendiert. Der Player ist klein und arbeitet absolut geräuschlos.

Zusatzinformation:

Gut ist auch, dass der Media Player noch mehr Funktionen erhalten kann. Updates kann man direkt aus dem Internet herunterladen. Dazu ist nicht einmal der Weg über einen weiteren Datenträger erforderlich. Schließlich hat der Player ja einen Internetanschluss!

Der Preis im Internet beträgt ca. EUR 110,00.

Hier erhalten Sie weiterführende Informationen:
http://www.wdc.com/de/products/index.asp?cat=30

Info für Casablanca User:
Für den Filmexport die Einstellung WD TV verwenden. Sonst kann es sein, dass die Datenrate zu hoch ist und es dann zu Bildrucklern kommen kann.

Alle Angaben ohne Gewähr!