Freitag, 16. Juli 2010

Vorstellung Audio Recorder Zoom "H2"



Original-Tonaufnahmen macht man in der Regel direkt mit seiner Kamera. Nun kann es aber vorkommen, dass die Schallquelle an einem anderen Ort aufgenommen werden muss, um sie optimal im Video zu verwenden. Oder man filmt eine Veranstaltung und benötigt später beim Schnitt einen durchgängigen O-Ton. Dafür gibt es einen digitalen Audiorecorder, auch Handy Recorder genannt. Ich verwende bereits seit mehreren Jahren den Zoom H2. Noch heute kann man ihn kaufen und seit seiner Markteinführung ist er immer kostengünstiger geworden. Unschlagbar ist bis heute das mitgelieferte Zubehör. (Netztteil, Tischständer, Mikrofonhalter, USB Kabel, Ohrhörer, Windschutz und eine 512 MB SD-Karte) Das USB Interface mit Audio Interface Funktion, macht den Recorder auch als USB-Mikrofon nutzbar. Integriert sind vier Mikrofon-Kapseln für raumerfassende "Mid-Side-Recordings" mit dem auch 90°-, 120°- und 360° - Aufnahmen in WAV und MP3 bis zu 320kbps oder variabel im VBR Format möglich sind. Am EXT MIC IN können allgemeinen gebräuchliche Stereo Mikrofone über 3,5" Stereoklinke angeschlossen werden. Der Import in Videoschnittsysteme erfolgt über den USB Anschluss oder per Chichkabel. Mittlerweile sind von vielen Firmen diese Recorder in unterschiedlichen Preisklassen und Ausstattungsvarianten erhältlich. Der Zoom H2 kostet im Internet ca. EUR 180,00.
Mehr Informationen gibt es hier: http://www.zoom.co.jp/english/products/h2/

Alle Angaben ohne Gewähr!

Kommentare:

  1. Hallo Holger,
    würde dies Teil wirklich ein Mikro ersetzte ?
    Fragt Willi aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Willi,
    das kommt ganz auf die Anwendung an. Um z.B. draußen Geräusche aufzunehmen ist es sehr gut geeignet. (Zeige ich ja auch im Fim :-)) ) Zur Kommentaraufnahme wird es an einem Mikrofonstativ befestigt. Die Aufnahme lässt sich dann direkt per USB im Schnittsystem nutzen.

    Grüße
    Holger

    AntwortenLöschen